Home » Archiv

Artikel in der Kategorie 1990

1990, 1998, Klassiker, Zeitleiste »

[14 Jan 2016 | 5 Kommentare | ]
Klassiker: Tortoise – TNT

Was hat man nicht alles über dieses Album gesagt. Es wäre nur eine Wiederholung der ersten beiden Alben in besserer Produktion. Es wäre nur ein angeberisches Mash-Up aus großen Begrifflichkeiten wie Electronica, Jazz und ja auch Post-Rock. Vieles wäre so dunkel geraten, dass nur das lustige Doodle-Männchen auf dem Cover Humor versprüht. Einige Spinner warfen dem Album sogar vor, nicht genug Uptempo zu sein.

1970, 1980, 1990, 2000, 2010, 2014, Compilations, Klassiker, Musik, Pop, Rezensionen, Rock, Zeitleiste »

[20 Jun 2014 | 8 Kommentare | ]
KISS – KISS 40 Years – Decades Of Decibles

Man vergisst manchmal schnell, dass hinter all dem Zirkus, dem Feuerwerk, den Kostümen, der Schminke, dem Gefliege, dem Blut, der Zunge und der künstlichen Hüfte, eine Band agiert, die mit Paul Stanley einen Sänger aufweist, den man im Hardrock zu den zehn Größten zählen muss.

1980, 1990, 2010, 2014, Avantgarde, Experimentelle Musik, Musik, Rezensionen, Worldmusic, Zeitleiste »

[13 Jun 2014 | 5 Kommentare | ]
All Saints Compilation – Greater Lengths * Jon Hassell – City: Works Of Fiction * Djivan Gasparyan – I Will Not Be Sad In This World/Moon Shines At Night

Die All Saints Records sind immer noch das amtliche Zuhause für Ambient, Neue Musik, Score und Worldmusic 2.0. Geschmackssicher veröffentlichen sie Neueinspielungen, Remasters oder Re-Works alter Klassiker von den Eno-Brüdern, Jon Hassell, Harold Budd und Co..

1990, 1991, Viel zu lange nicht gehört!, Zeitleiste »

[26 Mrz 2013 | 5 Kommentare | ]
Viel zu lange nicht gehört! Vol.1: Rein Sanction – F Train

Es gibt sie. Nur wir haben sie vergessen. Songs, die man früher jeden Tag hörte, zu denen man einschlief oder die einem ein paar Tränen abluchsten oder wilde Nächte bescherten. Dann gab es irgendwann andere und man ließ sie ziehen. Die neue Kategorie Viel zu lange nicht gehört! soll diesen Wegbegleitern eine späte Ehre zukommen lassen.

1990, 1992, Not Available, Zeitleiste »

[5 Jan 2011 | Kein Kommentar | ]
Not Available: Stephan Remmler – BarbarellaMortadellaohneTeller (1992)

1992 wäre es endlich soweit gewesen. Nach vier Jahren wäre mit „BarbarellaMortadellaohneTeller“ endlich neues Material des ehemaligen Trio-Sängers Stephan Remmler erschienen. Die vorangegangenen Veröffentlichungen enthielten Fremdkompositionen („PROJEKT F – Auf der Suche nach dem Schatz der verlorenen Gefühle“) oder waren schlicht eine stumpfe Kompilation („10 Jahre bei der Stange“).

1990, 1992, Klassiker, Zeitleiste »

[31 Okt 2010 | Kein Kommentar | ]
Klassiker: The Mummies – Never Been Caught

Die Mummies sind schon eine lustige Truppe. Ihr Credo lautet: Budget Rock. Budget Rock lehnt Professionalität konsequent ab. Die Instrumente müssen Ausrangierte sein, die bestenfalls noch ein wenig defekt sein könnten. Gut, nach einem Gig konnte man davon ausgehen. Herrliches Dogma. The Mummies halten sich an ihre Regeln und fahren gut damit.

1990, 1997, Not Available, Zeitleiste »

[26 Mai 2010 | Ein Kommentar | ]
Not Available: The Wylde Ratttz – Debut (ca. 1997)

Ron Asheton, Thurston Moore, Mike Watt, Steve Shelley, Don Fleming, Sean Lennon, Mark Arm und Jim Dunbar. Namen, die man kennt. Stooges, Sonic Youth, Mudhoney, Gumball und Minutemen. Bands, die man ebenfalls kennt. Nicht vorzustellen was dabei rauskäme würden sich diese Typen treffen und eine Band gründen. Eine Indiesupergroup. Doch genau das war der Fall. Genau das waren die Wylde Ratttz.

1990, 1995, Not Available, Zeitleiste »

[12 Mai 2010 | 2 Kommentare | ]
Not Available: Weezer – Songs From The Black Hole (1995)

Rivers Cuomo hat ‘nen Knall. Das weiß mittlerweile jeder. Streiten kann man sich nun darüber, ob dieser Knall, der sich auch immer mehr in den letzten Weezer Alben manifestiert, nun sympathisch ist oder nicht.
1995 war das noch ein wenig anders. Da galt Cuomo als das neue Wunderkind. Das selbstbetitelte Debüt von Weezer (aka The Blue Album) war ein Hit und kam gerade rechtzeitig, kombinierte es doch Grunge mit den Beach Boys. Cheesyness mit Herzschmerz.

1980, 1986, 1990, 1993, Not Available, Zeitleiste »

[21 Apr 2010 | 2 Kommentare | ]
Not Available: Die Tödliche Doris – Die unsichtbare 5. LP (1986 / 1993)

Schon zu Beginn dieser Kolumne wurde nach einem Artikel zur unsichtbaren 5. LP der Tödlichen Doris verlangt. Vollkommen zu Recht, ist hier doch eines der eindruckvollsten Beispiele einer Platte entstanden, dessen Nichtexistenz zum künstlerischen Konzept gehört.

1990, 1994, Klassiker, Zeitleiste »

[6 Apr 2010 | Kein Kommentar | ]
Klassiker: Jeff Buckley – Grace

Jeff Buckley war auf dem Sprung. Die Presse war auf ihn aufmerksam geworden. Die Mädels verguckten sich im Sekundentakt und auch andere Musiker zeigten sich gerne an seiner Seite. Sein Talent war außergewöhnlich. Seine Stimme, die mehrere Oktaven umriss, war voller Inbrunst und Tragik. A Star Was Born!

1980, 1984, 1989, 1990, 1990, 1992, Not Available, Zeitleiste »

[17 Mrz 2010 | Kein Kommentar | ]
Not Available: Factory Special (1984 – 1992)

Factory Records muss man eigentlich nicht vorstellen. Das 1978 gegründete Label veröffentlichte Kleinode von Joy Division, New Order und den Happy Mondays, hatte mit der Hacienda seinen eigenen Club und mit Gründer Tony Wilson seinen eigenen Wahnsinnigen.
Durch den Produzenten Martin Hannett und den Grafiker Peter Saville waren Factory-Platten optisch wie auch soundtechnisch stets wiederzuerkennen. Nur 4AD konnte mit einer ähnlich ausgefuchsten Corporate Identity aufwarten.

1990, 1998, Klassiker, Zeitleiste »

[18 Feb 2010 | 4 Kommentare | ]
Klassiker: Plastikman – Consumed

Die experimentierfreudige Hektik elektronischen Entdeckertums rollte Mitte der 1990er Jahre nach allen Seiten in mehr oder weniger relevante Subgenres und Verfeinerungen aus. Insbesondere Breakbeat und Drum’n Bass hatten mit Recht für starke Gewichtsverlagerungen gesorgt. Acidhouse war stattdessen in Erstarrung auskristallisiert. Die Energien waren gewichen, die Hipness der Clubatmosphären diffundiert.

1990, 1995, Not Available, Zeitleiste »

[13 Jan 2010 | Kein Kommentar | ]
Not Available: Eazy-E – Str8 Off Tha Streetz Of Muthaphukkin Compton (1995)

Mit einer halben Millionen Dollar, die er als Drogendealer verdiente, gründete Eazy-E zusammen mit dem Manager Jerry Heller 1987 das Label Ruthless Records, die Geburtsstätte des Gangsta Raps.

1990, 1992, Not Available, Zeitleiste »

[6 Jan 2010 | Kein Kommentar | ]
Not Available: The KLF – The Black Room (1992)

The KLF waren 1991 schon Legende. Bill Drummond und Jimmy Cauty hatten 1987 als The Justified Ancients Of Mu Mu, kurz The Jams, einen Rechtsstreit mit Abba verloren und daraufhin einen Teil der Auflage ihres zurückgezogenen ersten Albums „1987“ verbrannt und den Rest ins Meer geworfen. Dann ersetzten sie die ungeklärten Samples durch Stille und brachten die Platte noch einmal raus.

1980, 1989, 1990, 1990, Not Available, Zeitleiste »

[9 Dez 2009 | Kein Kommentar | ]
Not Available: Travelling Wilburys – Vol. 2 (1989 / 1990)

„Cloud Nine” stellte für den Ex-Beatle George Harrison 1987 ein Comeback dar. Nach fünf Jahren Auszeit war ihm ein Album gelungen, das Kritiker wie Fans zufrieden stellte. Und das bei einem wirklich grausigem Cover. Nach zwei erfolgreichen Singles beschlossen Warner mit „This Is Love“ einen dritten Song auszukoppeln. Als Kaufanreiz sollte Harrison Exklusivmaterial beisteuern.