Home » Archiv

Artikel in der Kategorie 1967

1967, Blues, Klassiker, Musik, Rock, Zeitleiste »

[13 Okt 2017 | Kein Kommentar | ]
The Rolling Stones – Their Satanic Majesties Request 50th Anniversary

„The sessions were a lot of fun because you could do anything. It was so druggy — acid and all that.” Charlie Watts schwärmt heute noch. Jagger, Richards und Jones waren so drauf, dass man fast deren Spleen und aber auch den Zwist um Anita Pallenberg in Stereo besser hört.

1960, 1967, Not Available, Zeitleiste »

[28 Apr 2010 | 2 Kommentare | ]
Not Available: The Beach Boys – Smile (1967)

Smile ist der heilige Gral unter den legendären Lost Albums. Ganze Bücher wurden über Smile geschrieben. Auch die Veröffentlichung einer neu aufgenommenen Fassung durch Brian Wilson im Jahre 2004 konnte dem Mythos nichts nehmen. Ganze Bücher wurden über dieses Album geschrieben und so kann ich nur einen kleinen Teil der Historie um dieses Werk umfassen. Dennoch ist die Geschichte zu gut, es geht um Konkurrenz, Scheitern und Wahnsinn. Das kann einfach niemand toppen.

1960, 1967, Not Available, Zeitleiste »

[20 Mai 2009 | Kein Kommentar | ]
Not Available: The Beatles – Carnival Of Light

Nachdem die verbliebenen drei Beatles zwischen 1995 und 2003 Ihre „Anthology“-Serie veröffentlichten schien klar, dass die Archive nun endgültig geplündert sind. Schließlich griff man bei den von Yoko Ono zur Verfügung gestellten Lennon-Stücken „Grow Old With Me“, „Now And Then“, „Real Love“ und „Free As A Bird“ auf Aufnahmen aus der Post-Beatles-Ära zurück. Dennoch enthielt die Box einige bis dato unveröffentlichte Stücke aus den Jahren 58 bis 70.
Doch ein Stück fehlte: „Carnival Of Light“.

1960, 1967, Not Available, Zeitleiste »

[13 Mai 2009 | Ein Kommentar | ]

Wir müssen alle geil abliefern, oder zumindest abliefern. Auch Van Morrison muss abliefern. Auch er. Das scheiß Biz, also das Musikbusiness, war ja eh oft ein Thema für den ehemaligen Them Sänger. Mitte der 60er holte Bert Berns, Manager und Komponist des Them Klassikers „Here Comes The Night“ oder auch „Hang On Sloopy“ von den McCoys, den Iren nach New York und verhalf ihm zu einem Plattenvertrag bei seinem neu gegründeten Label Bang Records.