Home » Archiv

Artikel in der Kategorie Worldmusic

2010, 2016, Musik, Rezensionen, Worldmusic, Zeitleiste »

[30 Aug 2016 | 4 Kommentare | ]
Marisa Monte – Coleção

Marisa Monte macht seit Jahrzehnten die saubere Weltmusik, die jede Mutti zum Kochen, jeder Vati zum Runterkochen und jeder Populist zum Schönreden der Favelas nutzt. Auch 2016 geht das wunderbar.

1980, 1990, 2010, 2014, Avantgarde, Experimentelle Musik, Musik, Rezensionen, Worldmusic, Zeitleiste »

[13 Jun 2014 | 5 Kommentare | ]
All Saints Compilation – Greater Lengths * Jon Hassell – City: Works Of Fiction * Djivan Gasparyan – I Will Not Be Sad In This World/Moon Shines At Night

Die All Saints Records sind immer noch das amtliche Zuhause für Ambient, Neue Musik, Score und Worldmusic 2.0. Geschmackssicher veröffentlichen sie Neueinspielungen, Remasters oder Re-Works alter Klassiker von den Eno-Brüdern, Jon Hassell, Harold Budd und Co..

2010, 2014, Musik, Pop, Rezensionen, Rock, Worldmusic, Zeitleiste »

[24 Feb 2014 | 2 Kommentare | ]
Jarabe de Palo – Somos

Pau Donés ist der Komponist und Sänger des Sommerhits La Flaca aus dem Jahr 1997. Seitdem geistern seine Lieder durch das Universum und versprühen mehr oder weniger spanischen Charme.

2010, 2013, Ambient, Musik, Rezensionen, Worldmusic, Zeitleiste »

[18 Nov 2013 | 2 Kommentare | ]
Laraaji – Celestial Music 1978-2011

Es waren die Tape-Aufnahmen, die mich interessierten, als ich zum ersten Mal von Laraaji hörte.

2010, 2013, Musik, Rezensionen, Worldmusic, Zeitleiste »

[25 Okt 2013 | Ein Kommentar | ]
Omar Souleyman – Wenu Wenu

Das ist schon ein Brocken.

2010, 2013, Musik, Rezensionen, Worldmusic, Zeitleiste »

[8 Apr 2013 | Ein Kommentar | ]
Bombino – Nomad

Bombino schnallt den Gürtel weiter. Er verlässt sein bekanntes Terrain, um neue Aufnahmemöglichkeiten anzutesten, um so seinen Sound auch physischer klingen zu lassen, was manchmal aber auch amtlicher oder hörerfreundlicher bedeutet.

2010, 2012, Musik, Rezensionen, Worldmusic, Zeitleiste »

[6 Dez 2012 | Kein Kommentar | ]
Janka Nabay & the Bubu Gang – En Yay Sah

Auf meiner Suche nach etwas aktueller Worldmusic bin ich gestern auf Janka Nabay & the Bubu Gang‬ gestoßen.

2010, 2011, Musik, Rezensionen, Worldmusic, Zeitleiste »

[3 Jul 2011 | Kein Kommentar | ]
Group Doueh – Zayna Jumma

Die Sonne brennt. Die Stimmen überschlagen sich, sie versuchen sich, in Rage und Trance zu singen. Group Doueh aus West-Sahara feuern wieder aus allen Lagen. Die Beats sind noch klarer und somit auch heftiger. Alles scheppert. Ein Orgel frisst Staub.

Musik, Rezensionen, Worldmusic »

[23 Dez 2010 | Kein Kommentar | ]
Group Doueh – Beatte Harab

Der billige Drumcomputer ist im Sand vergraben worden. Doch auch der neue Percussion-Sound klingt nicht nach Trevor Horn. Group Doueh haben sich auf ihrem dritten Album weiter entwickelt. Von der mit angezerrten Gitarren, die aus einem Kofferradio plärrten, zugeklatschten Hochzeitsband sind sie zu einer Meditationsband geworden.

Musik, Rezensionen, Worldmusic »

[17 Sep 2010 | Kein Kommentar | ]
El Guincho – Pop Negro

Zuerst musst du den Schulp entfernen! Das Tintensäckchen vorsichtig abtrennen. So jetzt kann es fast schon losgehen. Dein Pulpo grinst noch ganz süß. Mit dem Holzhämmerchen machst du ihn mürbe! El Guincho liebt das sommerliche Gefühl, die olivenölgeschwängerte Luft und den Knoblauchgeschmack im Rachenraum. Seine Steeldrums spielen locker den Beat des Sommers. Hola und Hallo!

Musik, Rezensionen, Worldmusic »

[9 Aug 2010 | Kein Kommentar | ]
Donso – Donso

Ein neuer Morgen ist angebrochen. Die großen Herden geraten in Bewegung und die Jäger ziehen ihnen mit gemessenem Abstand nach. Wenn sie erfahren sind, besitzen sie größte Geduld und folgen den Antilopen, wenn es nötig sein sollte, bis in den trockenen Norden. Das kann Tage oder Wochen dauern. Irgendwann am nächsten Brunnen ist es fast windstill. Ein leises Tropfen. Innehalten. Doch dann erklingt ein brüchiger Ton. Es ist die Harfe der Jäger.

Musik, Rezensionen, Worldmusic »

[20 Jul 2010 | Kein Kommentar | ]
Konono No. 1 – Assume Crash Position

Die Likembe ist ein Zupfdiophon. Metallzungen sind auf einem Brett befestigt. Sie werden mit den Fingerspitzen gezupft. Die Kongolesen Konono No.1 haben das Spiel der sogenannten Daumenklaviere revolutioniert. Das Tempo ist unbeschreiblich hoch, die Töne fliegen rauschartig durch die Tracks. Selbstgebaute Verstärker aus Abwrackautos geben den Likemben nun eine ungeheure Kraft und Lautstärke. Das Chaos regiert, die Beats klöppeln sich in Ekstase und Call-and Reponsegesänge schlagen sich durch Trillerpfeifen.

Musik, Rezensionen, Worldmusic »

[7 Jul 2010 | Kein Kommentar | ]
Omar Souleyman – Jazeera Nights

Der Wedding-Planner hat Omar Souleyman gebucht. Der Braut fällt fast das Tortenmesser aus der Hand. Sie hatte zwar gesagt, dass sie gelegentlich auch mal Weltmusik hören würde, doch dass syrische Musik nun durch die Boxen knallt, wäre ihr nicht in den Sinn gekommen.

Musik, Rezensionen, Worldmusic »

[5 Jun 2010 | Kein Kommentar | ]
BLK JKS – Zol!

Die BLK JKS melden sich pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft zurück. Die Südafrikaner, die mit ihrer Mischung aus afrikanischer Rootsaktivierung und Rockelementen das letzte Jahr bestimmten, werfen nun eine EP auf den Weltmarkt und machen da weiter, wo sie bei „After Robots“ aufhörten.

2000, 2009, Elektronik, Musik, Rezensionen, Worldmusic, Zeitleiste »

[10 Dez 2009 | 2 Kommentare | ]
Mapstation – The Africa Chamber

Seit einigen Jahrzehnten gibt es an der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia einen großen See, der während seiner Bauzeit nach der Königin von England Elisabeth-II-See genannt worden war. Mit einer Länge von 280 km und einer Fläche von bis zu 3000 qkm ist er einer der größten Stauseen der Welt. Heute nennt man ihn Karibastausee.