Home » Archiv

Artikel Archiv für September 2013

2010, 2013, Kammermusik, Musik, Pop, Rezensionen, Zeitleiste »

[30 Sep 2013 | 2 Kommentare | ]
RM Hubbert – Breaks & Bones

RM Hubbert hat seine Stimme entdeckt. Bis dato musste er seine Melancholie mit den Fingern auf seiner Gitarre kundgeben, doch nun darf er auch Worte folgen lassen, die nicht mehr von Berühmtheiten der Szene vorgetragen werden und die mitunter sogar ein Lächeln hervorzaubern können.

2010, 2013, Jazz, Musik, Rezensionen, Zeitleiste »

[28 Sep 2013 | 2 Kommentare | ]
Stacey Kent – The Changing Lights

Alles ist endlich. Die Traurigkeit nimmt Besitz von der Freude. Vieles wird eingestampft, auch Genres, Subgenres und Erinnerungen an diese.

Awesome Film! Was, du kennst ihn nicht? »

[26 Sep 2013 | 3 Kommentare | ]
Awesome Film! Was, du kennst ihn nicht? Vol.12

Na, schimpfst du dich Cineast? Du glaubst alles zu kennen, deine Blu-ray-Sammlung ist so fett, manch Gast in deinem Archiv kommt aus dem Staunen gar nicht mehr raus? Dann teste dich! Die neue Reihe ist ein Quiz ohne Gewinne. Fühle dich glücklich und allwissend, wenn du aus dem Stehgreif diese Aufgabe löst und trage Hobby-Filmkenner auf deine Visitenkarte ein.

2010, 2013, Country/Western, Folk, Musik, Rezensionen, Zeitleiste »

[20 Sep 2013 | 3 Kommentare | ]
Bill Callahan – Dream River

Mit The Sing hat Bill Callahan, als Eröffnung eines der perfektesten Alben seiner zwanzigjährigen Karriere, den Song des Jahres komponiert.

Veranstaltungen »

[18 Sep 2013 | 2 Kommentare | ]
Reeperbahn Festival 2013 vom 25.09. – 28.09.2013

Das einzigartige und mit Abstand schönste Clubfestival Deutschlands geht mittlerweile zum achten Mal an den Start. Vom 25. bis zum 28. September bevölkern wieder Trendsetter, Newcomer, Musikbegeisterte, Branchenheinis, alte Hasen, Musiktheoretiker und Off-Kunstliebhaber die „geile Meile“. Wie immer sind nicht nur die klassischen Clubs Anlaufstelle für das bunte Treiben, sondern ungewöhnliche Orte bekommen den unbekümmerten Festivalcharakter zu spüren. Diesmal sind die St. Pauli Kirche, einzelne Schiffe oder die Ratsherrn Brauerei mitten im Geschehen. Hast du schon dein Bändchen?

2010, 2013, Musik, Pop, R'n'B, Rezensionen, Zeitleiste »

[16 Sep 2013 | 3 Kommentare | ]
The Weeknd – Kiss Land

Abel Tesfaye verschwendet sein Talent und seine Stimme mit schmierigem 80er-Gedudel, das sich an einen R’n’B-Sound wagt, der angeblich keiner zu sein scheint. Der Meister sieht da vielleicht ein bisschen mehr in seiner Arbeit. Unterm Strich muss er sich aber eingestehen, doch kein Early Adopter zu sein.

2010, 2013, Musik, Rezensionen, Rock, Zeitleiste »

[15 Sep 2013 | Ein Kommentar | ]
High Quality Girls – High Quality Girls

Wenn der Drumcomputer fast seine dröge Starre verlässt, dann muss das am metallischen Bass liegen, der den Rhythmus aus dem Korsett schießen lässt. Shellac aus Deutschland? Oder ist es der Sprechgesang, der Miriam bepöbelt, von Tranquillanzien oder von der Drecksstadt Hannover erzählt? Ein Riff ist ein Riff, ist ein Riff.

2010, 2013, Musik, Pop, Rezensionen, Rock, Zeitleiste »

[14 Sep 2013 | Ein Kommentar | ]
Arctic Monkeys – AM

Als erstes muss ich festhalten, dass ich die Arctic Monkeys für eine großartige Band halte. Aber, hier kommt nun die Einschränkung, sie ist keine Album-Band.

Awesome Film! Was, du kennst ihn nicht? »

[13 Sep 2013 | 5 Kommentare | ]
Awesome Film! Was, du kennst ihn nicht? Vol.11

Na, schimpfst du dich Cineast? Du glaubst alles zu kennen, deine Blu-ray-Sammlung ist so fett, manch Gast in deinem Archiv kommt aus dem Staunen gar nicht mehr raus? Dann teste dich! Die neue Reihe ist ein Quiz ohne Gewinne.

Video »

[7 Sep 2013 | 4 Kommentare | ]
Cassette Store Day 07.09.2013: Twisk – Silver Salute

Wer hätte gedacht, dass es nach dem weltweit erfolgreichen Record Store Day auch einen Cassette Store Day gibt? Wir in Deutschland sind leider nicht richtig daran beteiligt. Mal wieder kümmert sich keiner oder man sieht keine große Möglichkeit auf Profit. Über das Indietum wird immer nur geschwafelt, aber keine Sau versucht es weiterzubringen, oder es wenigstens zu huldigen. Daher weiß wohl auch die breite Masse bei uns nicht, dass die wunderbare Kassette immer noch genügend Fans hat, um solch einen Tag weltweit zu feiern.

Blues, Musik, Rezensionen, Soul »

[7 Sep 2013 | 2 Kommentare | ]
Willis Earl Beal – Nobody Knows.

Der Einstieg ist Gänsehaut pur. Willis Earl Beal macht den A-Capella-Trauerkloß, um dann den Track mit sanften Streichern auf der Ziellinie doch noch aus dem Korsett des lupenreinen Soul zu befreien. Wer hier Blues schreit, der bekommt seine Packung. Wer Aggressivität benötigt, um all die Grenzen wegzubouncen, der bekommt sein Fett weg. Beal ist der Prediger, der dir die Tür vor der Nase zuschlägt.