Home » Archiv

Artikel Archiv für Mai 2011

Woher kennst du ... »

[31 Mai 2011 | Kein Kommentar | ]
Woher kennst du eigentlich die Beatles? Christine Gerber gibt Antwort.

Unsere neue Reihe nimmt sich einer banalen Frage an, die auf den ersten Blick überflüssig erscheint, doch bei genauerer Betrachtung ungemeines Potenzial beinhaltet. Jahrgangsgeräusche hat sich zur Beantwortung dieser Frage GastautorInnen eingeladen, die ohne Reglementierungen ihre Beiträge einreichen konnten und auch weiterhin noch können. Schön zu sehen, wie unterschiedlich sie das bewerkstelligen.

2010, 2011, Musik, Rezensionen, Rock, Zeitleiste »

[31 Mai 2011 | Kein Kommentar | ]
Battles – Gloss Drop

Da kann man schon mal den Löschknopf drücken. So geschehen bei den Battles. Tyondai Braxton nahm seinen Hut. Was soll man mit seinen Spuren machen? Ihm zuschicken, zerschneiden? Löschen! Neustart! Somit fällt eine Gitarre weg und die Stimme. Nicht ganz so unwichtige Teile eines Konstruktes, das sich gerne mit menschlichen Mitteln gegen den Bombast der Elektronik aufstellt.

News »

[30 Mai 2011 | Kein Kommentar | ]
Peter Saville – Einmal Factory und zurück, bitte!

Muss man immer diese Compilations auf den Markt schmeißen? Diese Best Of-CDs, die einen als Fan sowieso nicht interessieren?

Andere »

[30 Mai 2011 | Kein Kommentar | ]
Auffälligkeiten KW 22 2011

„Die Jugend hat Heimweh nach der Zukunft.“ Jean-Paul Sartre (* 21. Juni 1905 in Paris; † 15. April 1980)

Video »

[28 Mai 2011 | Kein Kommentar | ]
Architecture in Helsinki – Escapee

Was ist denn mit dem Fahrrad? Video der Woche.

2010, 2011, Avantgarde, Jazz, Musik, Rezensionen, Zeitleiste »

[27 Mai 2011 | Ein Kommentar | ]
Nat Baldwin – People Changes

Nat Baldwin macht sich nackig. Ihm reicht seine hohe Kopfstimme, die immer wieder versucht, neue Wege zu gehen. Als Begleiter wählt der Bassist der Dirty Projectors natürlich seinen Bass. Ihn streicht er mit einem Bogen. Manchmal zupft er auch oder macht beides gleichzeitig. Mehr benötigt er nicht.

Die Wahl ist dein! »

[27 Mai 2011 | Ein Kommentar | ]
Die Wahl ist dein! Vol.13: The Great Escape vs. (What’s The Story) Morning Glory?

Das Spiel ist ganz einfach. Obwohl man kommt schon ins Grübeln. Wenn es nur eine der Platten geben könnte, welche würde es sein? Du musst bedenken, die andere ist dann für dich nicht mehr zu haben, zu hören und zu sehen. Welche ist wichtiger? Welche hat mehr persönliche Relevanz, kulturelle Bedeutung oder welche von beiden ist einfach nur das bessere Album und somit der eindeutige Sieger?

2010, 2011, Musik, Rezensionen, Rock, Zeitleiste »

[26 Mai 2011 | Kein Kommentar | ]
Boris – Attention Please/Heavy Rocks

Wo soll man da jetzt anfangen? Bei der Bandgeschichte? Bei Japan? Bei Metal?

2010, 2011, Kammermusik, Musik, Rezensionen, Zeitleiste »

[25 Mai 2011 | Kein Kommentar | ]
Dakota Suite – The Hearts of Empty

Im Augenblick des Versinkens beschreibt der Fotograf, dass nur schwarze und weiße Gegenstände in Schwarz-Weiß zu fotografieren sind. Kaum ausgesprochen setzen verhaltene Tasten ein. Eine minimalistische Kombination von Pianoforte, Kontrabass und Besenschlagzeug fächert sich sogleich in fragilen Introspektionen auf, die dich leichtfüßig aber unaufdringlich umtänzeln. Zur Berührung wird es nie kommen. Momente des Sinnierens über Lebenserfahrungen stehen im Mittelpunkt. Sie drehen sich langsam um sich selbst, sehr langsam. Namen spielen keine Rolle.

Promotion »

[24 Mai 2011 | Ein Kommentar | ]
Foot Locker und die Sneaker-Bewegung

Foot Locker kümmert sich ja schon seit Jahren um Sneakers in allen Farben und Formen. Dass da schnell eine Bewegung entsteht, die sich nicht nur um sagenumwobene Sneakers dreht, ist da nur folgerichtig.

Woher kennst du ... »

[24 Mai 2011 | Ein Kommentar | ]
Woher kennst du eigentlich die Beatles? Richard Gleim gibt Antwort.

Unsere neue Reihe nimmt sich einer banalen Frage an, die auf den ersten Blick überflüssig erscheint, doch bei genauerer Betrachtung ungemeines Potenzial beinhaltet. Jahrgangsgeräusche hat sich zur Beantwortung dieser Frage GastautorInnen eingeladen, die ohne Reglementierungen ihre Beiträge einreichen konnten und auch weiterhin noch können. Schön zu sehen, wie unterschiedlich sie das bewerkstelligen.