Home » Archiv

Artikel Archiv für Juni 2010

Experimentelle Musik, Musik, Rezensionen »

[29 Jun 2010 | Kein Kommentar | ]
RM74 – Reflex

Das Leben ist eine langbeinige dunkle Krake. Es scheint ein verlassener Gasplanet zu sein, der von ihr durch stete Absonderung erschaffen wurde. Sedimente der Einsamkeit. Nichts ist da, was erkennbar oder begreifbar wäre. Trotzdem ist alles erfüllt von irgendwas, das einem den Atem raubt. Nichts hat ein Gesicht. Nichts schafft Erinnerung. Alles ist magnetisch. Und du bist allein.

Musik, Pop, Rezensionen »

[28 Jun 2010 | Kein Kommentar | ]
Uffie – Sex Dreams And Denim Jeans

Uffie macht das Leckermäulchen. Lange in der Warteschleife zu hängen, hat sie noch feuchter gemacht. Uffie will uns doch ihr zerschossenes Gestöhne um die Lenden schmieren. Hat das lange gedauert. Boahhh.

Video »

[26 Jun 2010 | Kein Kommentar | ]
Mr. Oizo – Rubber

Mr. Oizo holt die Start/Stop- und Repeattaste aus dem Keller und untermalt so den Film „Rubber“. Dass Quentin Dupieux (Mr. Oizo) auch hinter dem Streifen steckt, verwundert nicht mehr. Dies hier ist der Teaser vom zum Leben erweckten Autoreifen. Knaller! Das Video des Wochenendes!

Disco, Musik, Rezensionen »

[25 Jun 2010 | Kein Kommentar | ]
Scissor Sisters – Night Work

Die Discokugel glitzert wieder. Die Scissor Sisters schlüpfen in ihre alte Rolle als Party- und Tanzflächenrowdys. Nach dem Durststrecken-Album „Ta-Dah“ verkörpern die New Yorker nun endlich wieder die unermüdlichen Partyhengste. Die geheimnisumwobenen Achtziger leben noch einmal auf, die Jahre in denen das Studio 54 als Drogen- und Sexumschlagplatz in die Schlagzeilen geriet.

Websphären »

[24 Jun 2010 | Kein Kommentar | ]
Vuvuzela – Eine Zwischenbilanz

Zwei Wochen Fußball-WM in Südafrika – da wird es Zeit eine Zwischenbilanz zum Reizthema Vuvuzela zu ziehen.
Nachdem in den ersten WM-Tagen nicht nur für Spieler und Schiedsrichter, sondern auch für die meisten Fußballfans der wabernde Vuvuzela-Dauerton für genervte Ablehnung sorgte, machte am 14.06. 2010 Danny Jordaan, Präsident des Organisationskomitees der WM, Schlagzeilen, als er in einem Interview mit der BBC ein baldiges Verbot der Signalhörner in den Stadien in Aussicht stellte.

Musik, Punk, Rezensionen »

[23 Jun 2010 | 4 Kommentare | ]
Superpunk – Die Seele des Menschen unter Superpunk

Carsten Friedrichs brummt sich endlich wieder durch 11 knackige Beatkracher. Zwei Jahre mussten Fans und die Friedrichs-Gesangsgegner warten, um eine neue Meinung, aber eigentlich die alte, am Stammtisch zu diskutieren. Das Tanzbein ist zwar immer noch aus Holz und bleibt des öfteren mit der Hacke im Linoleum hängen, doch Bernd Bergemann hat als Produzent einige Späne glatt geschliffen.

Musik, Rezensionen, Rock »

[22 Jun 2010 | Ein Kommentar | ]
Ariel Pink’s Haunted Graffiti – Before Today

Die Phase mit Tapes, die Ariel auf seinen Konzerten verkaufte, scheint nun endgültig vorbei. 15 Jahre ist Ariel Pink nun schon im Geschäft. Gut, Geschäft ist wohl das falsche Wort. In der Umlaufbahn. Ariel hat sich mit Homerecordings eine kleine Fangemeinde erspielt, die aber auch schon mal zum Bierwerfen auf Konzerte kam, da Ariel seine Songs nur schlecht umsetzte und er mit Karaoke-Playbacks die Songs in Hitparadenmanier karikierte.

Chanson, Musik, Rezensionen »

[21 Jun 2010 | Ein Kommentar | ]
Hans Unstern – Kratz Dich Raus

Wer ist dieser Mann, der aus dem Umfeld von Ja, Panik zu kommen scheint? Wer ist der in Berlin lebende Poet, der so versponnen über die Elbe sinniert? Man sollte aufhorchen und sich an die Hand nehmen lassen, von einem, der seine Sprache innig liebt. Denn er wildert ebenso unverfroren wie verheißungsvoll in den Schnittmengen von Pop, Poesie und Chanson.

Video »

[19 Jun 2010 | Kein Kommentar | ]
Diamond Rings – Show me Your Stuff

Diamond Rings hat wohl gar nicht Fußball im Sinn, sondern verehrt eher den Basketball in Footballausrüstung und Netzhemden. Klaus Nomi tanzt in der Schulturnhalle die schönsten D! Soost-Choreographien nach. Das Video des Wochenendes!

Elektronik, Musik, Rezensionen »

[18 Jun 2010 | Ein Kommentar | ]
Alva Noto & Blixa Bargeld – Ret Marut Handshake

Die Beziehung zwischen Alva Noto und Blixa Bargeld beruht schon seit Jahren auf gegenseitiger Wertschätzung. 2007 begannen die beiden Künstler ihre Zusammenarbeit in zahlreichen oft live dargebotenen Projekten. Nun erscheint auf Raster Noton eine 5-Track-EP mit einer kleinen Auswahl; eine erste Bilanz der Kollaboration.