Home » Archiv

Artikel Archiv für Mai 2010

Elektronik, Musik, Rezensionen »

[31 Mai 2010 | 7 Kommentare | ]
Frank Bretschneider – EXP

Die Klänge des Mechanischen, der Elektrizität und des Magnetismus greifen an. Von allen Seiten springen sie wie entfesselte Knalleffekte durch den dunklen Raum, entlassen ihre akustischen Wirkungen mit großer Wucht und in kurzen Momenten in ihre Umgebung. In Blitzen erhellen sie stichpunktartig den Raum. Es entsteht ein rhythmisiertes elektrographisches Feuerwerk.

Musik, Pop, Rezensionen »

[30 Mai 2010 | Kein Kommentar | ]
Teenagersintokyo – Sacrifice

Peter Pan fliegt in das Abendrot. Mädchen tragen Feenkostüme und springen durch Turnreifen. Ihre Ballettschlappen sind phosphoreszierend. Jungs schnüffeln an der Nebelmaschine. Der Beat bleibt steif und stumpf. Der Bass plockert auf dem Ersatzreifen durch die Altstädte dieser Welt. Doch in Sydney holt der 80iger-Revivalzug noch einmal zum Überholen aus. Bleib mit dem Kajal in der Hand am Tanzflächenrand! Reim dich oder ich fress dich!

Ambient, Musik, Rezensionen »

[29 Mai 2010 | Kein Kommentar | ]
Redhooker – Vespers

Die morgendlichen Sonnenstrahlen lassen dich noch hoffen, dass es ein schöner Tag wird. Der Kaffee duftet aus der Küche und das Eierwasser sprudelt. Du hast dir für heute morgen etwas Klassisches ausgesucht, dein Kimono ist offen und drunter trägt du einen See-Through-Slip. Du weißt wie es geht. Die neue Redhooker kommt auf leisen Sohlen daher, die klassischen Instrumente fliegen ohne großen Aufwand durch das morgendliche Zeitunglesen.

Musik, Pop, Rezensionen »

[27 Mai 2010 | Kein Kommentar | ]
Ratatat – LP4

Es wird viel über die Zunahme von Retro-Wellen und Retro-Moden, über ausuferndes Zitatentum, über Trost suchende eskapistische Rückbesinnung und postmoderne Endlosschleifen geklagt. Wir werden später noch erfahren, wohin uns das führt. Weiter als viele befürchten, allemal. Inzwischen warten alle auf das erste wirklich neue große Ding des 21. Jahrhunderts.

1990, 1997, Not Available, Zeitleiste »

[26 Mai 2010 | Ein Kommentar | ]
Not Available: The Wylde Ratttz – Debut (ca. 1997)

Ron Asheton, Thurston Moore, Mike Watt, Steve Shelley, Don Fleming, Sean Lennon, Mark Arm und Jim Dunbar. Namen, die man kennt. Stooges, Sonic Youth, Mudhoney, Gumball und Minutemen. Bands, die man ebenfalls kennt. Nicht vorzustellen was dabei rauskäme würden sich diese Typen treffen und eine Band gründen. Eine Indiesupergroup. Doch genau das war der Fall. Genau das waren die Wylde Ratttz.

Musik, Pop, Rezensionen »

[25 Mai 2010 | Kein Kommentar | ]
Tony Christie – Made In Sheffield

Ab wann darf man von einem Klassiker sprechen? Muss das Album schon verstaubt, fast vergessen sein? Oder kann es auch nur ein Jahr auf dem Buckel, aber mit Verzögerung dein Herz erreicht haben und nun ist es für immer in deinen Gelenken und Fasern? Ich war immer schon ein Fan von Tony Christie. Dieses Outing an dieser Stelle fällt mir nicht schwer. Der Mann aus Sheffield hat diese Gabe, einfaches Liedgut zu veredeln. Seine Schmalzstimme gibt dir ständig eine Wahrhaftigkeit, die Schlager nur selten zu bieten hat.

Musik, Pop, Rezensionen »

[24 Mai 2010 | Kein Kommentar | ]
Jeremy Jay – Splash

Der hagere Weltenbummler ist zurück und verteilt wieder Blumen. Jeremy Jay ist nun in Paris und in London heimisch. Los Angeles ist weit weg. Vielleicht sogar schon vergessen. Da kommt Neid auf. Seine Songs streifen immer noch den großen Glam-Pop und verlieren sich immer wieder gern in Gitarren-Hallräumen, wie es auch Pulp geliebt haben. Manchmal kommt der kleine Jarvis durch, doch Jeremy spielt nicht den Dandy. Er ist es irgendwie auch.

Veranstaltungen »

[23 Mai 2010 | Kein Kommentar | ]
HGich.T Live – Düsseldorf, FFT 21.05.2010

In der letzten Zeit wurde ja gern das Attribut „Band total neuen Typs“ weitgehend zu Unrecht vergeben, etwa bei Besprechungen von Formationen wie Hot Chip oder den Gorillaz. Wenn es überhaupt Sinn macht von der Transformation zeitgenössischer Bandkonzepte zu sprechen, dann doch wohl eher im Zusammenhang mit der Arbeit der Hamburger Gruppe HGich.T.